Elterninformation zur Berufsorientierung

Mittwoch, 27.01.2016
beo_2Die Stiftung “Gesellschaft macht Schule” veranstaltete unter Federführung von Claudia Schmoll am 27.1.2016 an der Mittelschule an der Wiesentfelser Straße einen ganz besonderen Berufsinformationsabend. “Gesellschaft macht Schule” ist ein langjähriger Kooperationspartner der preisgekrönten Schule, der sich besonders im gebundenen Ganztag engagiert und sich dabei stark auf die Berufsorientierung spezialisiert hat. Dies ist für die Schüler, die sich ja schon früh für ihren weiteren Weg entscheiden müssen, besonders wichtig. Für Unterstützung und Entscheidungshilfen sind sie sehr dankbar.
Man wollte mit den interessierten Eltern und Schülern ins Gespräch kommen. So wurden Gesprächsinseln in Form von im Raum verteilten Tischen geschaffen und mit Spezialisten besetzt. Begrüßt wurde mit einem Glas Chai. Es waren der Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V., die Sendlinger Elektroanlagen Greil GmbH und die BMW Group anwesend. Besonderes Interesse weckten bei den Jugendlichen natürlich die anwesenden Lehrlinge von BMW, die anschaulich über die eigenen Erfahrungen berichten konnten. Ein weiterer Lehrling, ein ehemaliger Schüler der Mittelschule, war ebenfalls zugegen und konnte befragt werden.

beo_3beo_2aFrau Marek, die Elternlotsin, informierte über die schulischen Weiterbildungsmöglichkeiten. Dabei unterstützt wurde sie von den Lehrkräften der Schule und dem Jugendsozialarbeiter, Herrn König. Das Leuphana – Sommercamp wurde von einem Trainer und Schülern vorgestellt, die dort ihre Sommerferien 2015 verbracht hatten. Die Anmeldungen für das Sommercamp 2016 fanden reißenden Absatz. Viele Achtklässler sehen diese Einrichtung als große Chance an, in der schönen Landschaft des Bayerischen Waldes, begleitet von anregenden Freizeitmöglichkeiten, sich mit optimaler Betreuung fit für den Quali zu machen. Frau Mumme stellte das Projekt der Berufspaten vor, das ein Eins – zu – Eins – Coaching vorsieht. Eine Mitarbeiterin des Jugendtreffs half als Dolmetscherin, auch für Kleinkinderbetreuung war gesorgt. Herr Federmann, Vorsitzender des Unterausschusses Bildung/Schule/Sport vom Bezirksausschuss 22 zeigte sich von der regen Beteiligung sehr beeindruckt. Die Schüler fanden anerkennend die Veranstaltung “richtig gut” und hoffen auf eine baldige Fortsetzung.

beo_4pausenhalle_2pausenhalle_3pausenhalle_1