Blue Pussy Cat (Andy Warhol)

Natürlich liebte Andy Warhol, einer der bedeutendsten Vertreter der Pop-Art, Katzen. Wie auch nicht? Bereits 50 Jahre vor Grumpy Cat liebte er es, lustige Katzenbilder zu erstellen.

Anfang der 1950er lebte Andy Warhol zusammen mit seiner Mutter und mehreren Dutzend Katzen zusammen in einem Apartment in New York. 1954 veröffentlichte er im Selbstverlag in kleiner Auflage das Künstlerbuch 25 Cats name Sam and one Blue Pussy (25 Katzen namens Sam und ein blaues Kätzchen). Der Titel enthielt einen Rechtschreibfehler, aber wen interessierte das schon, wenn New York gerade im Begriff war, von der modernen Kunst auf den Kopf gestellt zu werden? Um noch mehr zur Verwirrung beizutragen: tatsächlich enthielt das Buch nur 16 Katzen namens Sam. Die in leuchtenden Farben handkolorierten Lithographien stammen von Andy Warhol, die kalligrafische Gestaltung des Covers und des Innenteils übernahm seine Mutter.

Die Klasse 5a überlegte wie diese Katze aussehen könnte: